Schauspiel

Save The World

SAVE THE WORLD 2017

Was geschieht, wenn Teile der Welt, wenn ganze Nationen im Meer verschwinden?

Im November 2017 werden sich Diplomaten, Politiker und Vertreter der Zivilgesellschaft aus aller Welt in Bonn treffen, um bei der 23. Weltklimakonferenz Impulse zur Rettung des Planeten zu geben. Die Präsidentschaft in diesem Jahr haben die Fidschi Inseln, für die der Klimawandel schon heute massive Folgen hat. Während die Weltgemeinschaft noch über den Klimawandel diskutiert, bangen 62 Millionen Bewohner von Inselstaaten wie Fidschi, Kiribati und Barbados um ihre Heimat.

SAVE THE WORLD, das Art meets Science Festival des THEATER BONN, verlässt anlässlich der COP23 die Räume des Theaters und bevölkert mit Künstlern, Experten und Aktivisten die weltpolitische Bühne rund um den UN-Campus.

Zur Eröffnung der Weltklimakonferenz schickt die Musikerin Bernadette La Hengst zusammen mit dem Kinder- und Jugendchor des Theater Bonn und dem Beethoven Orchester eine Liebeserklärung an unseren Planeten und ruft zu mehr Solidarität auf. Völkerverbindend und farbenfroh begrüßt das Lied I’M AN ISLAND als offizieller Beitrag der Stadt Bonn Klimaakteure aus Politik und Wissenschaft und legt so den Grundstein für einen fruchtbaren Dialog. Das Video zum Song, gedreht von dem renommierten Regisseur Achim Lippoth mit über 500 Kindern aller Nationen, wird zeitgleich mit der Eröffnung weltweit im Netz zu erleben sein. (Eröffnung Klimakonferenz, 6. November [geschlossene Veranstaltung]; www.savetheworld.de)

Wir freuen uns, dass der Auftragssong von SAVE THE WORLD darüber hinaus auch als Aushängeschild der Klimakampagne des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung „Klimaschutz geht uns alle an!“ ab Oktober deutschlandweit zu hören und zu sehen sein. (Start Kampagne, 15. Oktober; www.I-am-an-Island.de)

Spektakulär ist ein weiterer Beitrag von SAVE THE WORLD: Erstmalig zu Gast mit einer Aktion auf deutschem Boden ist die amerikanische Aktivistengruppe Yes Men. Subversiv und smart werden sie die Klimapolitik revolutionieren. Die Aktionskunst der Yes Men sind utopische Interventionen, folgenreiche Irritationen, kluge Proteste, humane Visionen, um Menschen „wachzurütteln“, unsere Gesellschaft zu spiegeln und so auf globale Missstände und ihre politischen und ökonomischen Verknüpfungen hinzuweisen. Mit viel Witz und Einfallsreichtum engagieren sie sich für eine bessere Welt und erfinden dabei nonchalant eine neue Protestkultur. (Talk: 6. und 11. November; Forum Internationale Wissenschaft, Universität Bonn)

Als weiteres Highlight erschafft das britische Künstlerkollektiv Stan’s Cafe mit WHAT WHEN mitten in der Stadt einen Schilderwald aus einer Vielzahl von Sprüchen aus vergangenen und aktuellen Umweltkampagnen. Als Experten der Visualisierung gesellschaftspolitischer Zusammenhänge zeigen sie so ein einzigartiges Kaleidoskop des zähen Einsatzes von Aktivistengruppen, Think Tanks und NGO’s für eine bessere Welt. International bekannt wurde Stan’s Cafe durch ihre außergewöhnliche Reis-Show Of ALl The People In AlL The World; 2015 im Rahmen von SAVE THE WORLD erstmalig in Bonn. (WHAT WHEN, 6. – 17. November, Stadtraum)

Im Rahmen von Young Planet schicken PuppetEmpire und David Fermer in dem interaktiven Theaterstück DIE ERSTAUNLICHEN ABENTEUER DER EXPEDITION ERDE 2 ihren kleinen Protagonisten auf eine abenteuerliche Mission ins Weltall. Das Ziel: Eine zweite Erde finden. Auf der Suche begegnen sich Wissenschaft, Technik und Kunst am Rande unseres Sonnensystems: atemberaubende Landschaften, ferne Welten und mittendrin ein verlorener Roboter. (UA 1.-3. Oktober, Telekom Design Gallery)

Alle Infos auf einen Blick

Über das Festival:

SAVE THE WORLD ist ein theatrales Vermittlungsformat, das seit 2014 globale Zukunftsfragen und die weltweiten Herausforderungen gemeinsam mit Akteuren aus Kunst, Wissenschaft und Politik in Szene setzt und für eine breite Öffentlichkeit erlebbar macht.

 

SAVE THE WORLD - Veranstaltungen im Überblick:

06.11.2017: Offizielle Eröffnung der Klimakonferenz I’M AN ISLAND von Bernadette La Hengst, musikalischer Willkommensgruß der Stadt Bonn und SAVE THE WORLD [geschlossene Veranstaltung]

06.11.2017 - 17.11.2017: WHAT WHEN - Ein Schilderwald aus Umweltkampagnen weltweit von Stan’s Cafe, eine Ausstellung im Stadtraum

Yes Men - Veranstaltungen

06.11.2017, 18 Uhr: Focus Global Player: The US and Climate Policy, Panel Discussion
Forum Internationale Wissenschaft der Universität Bonn

07.11.2017: 20.00 Uhr Inventing realistic utopias for a digital age, Workshop und Talk
Eine Veranstaltung des Bucerius Lab, einer Initiative der Zeit Stiftung in Zusammenarbeit mit Kampnagel Hamburg, der Theaterakademie Hamburg und SAVE THE WORLD

09.11.2017: Talk
University Twente, Niederlande

10.11.2017: 20.00 Uhr Beautiful trouble – inspiring interventions! Vol 1
Die Yes Men: Vortrag und Performance zu ihren Aktionen
Eine Veranstaltung des Deutschen Theaters Berlin und SAVE THE WORLD 

11.11.2017, 19 Uhr: Beautiful trouble – inspiring interventions! Vol 2
The Yes Men showcasing their climate actions
Forum Internationale Wissenschaft der Universität Bonn

 

 

 

Konzept und Künstlerische Leitung: Nicola Bramkamp, Andrea Tietz

Ein Projekt von SAVE THE WORLD, THEATER BONN

Partner: Amt für Internationales und globale Nachhaltigkeit der Stadt Bonn | Amt des Oberbürgermeisters | Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) | Deutsche Telekom AG | Forum Internationale Wissenschaft der Universität Bonn | Germanwatch e.V.| Kulturamt der Stadt Bonn | Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn |UNFCCC - Klimasekretariat der Vereinten Nationen

Förderer: Bonner Klimabotschafter | Bundeszentrale für politische Bildung | Stadt Bonn | Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Sport und Kultur des Landes NRW

Top of Page