Oper

Ensemble

 

Caroline Finn

Choreopgraphin

Caroline Finn

Produktionen

2018/2019

DIE SIZILIANISCHE VESPER

Nach ihrem Studium an der Juilliard School in New York war die Engländerin Caroline Finn drei Jahre lang beim Balletttheater München (BTM) unter Philip Taylor. Als Solistin tanzte sie 2007 bis 2009 im Ballet Preljocaj. Seit 2006 zeigt Caroline ihre Choreografien im Rahmen von Festivals und internationalen Theaterspielplänen. So tourte ihr Solo BERNADETTE nach Berlin, Paris und Südkorea. 2010 gewann sie in Kopenhagen den Produktionspreis beim Cross Connection Choreography Competition, woraufhin sie dort 2011/2012 mit CCBC neue Stücke kreierte. Caroline war eine von vier Münchner Choreografen, die im Auftrag von DANCE 2012 SIXTEEN DANCES VON JOHN CAGE neu interpretierten. Zuletzt choreografierte sie PARADISE FOR BEGINNERS für die Festivaleröffnung des Kemptener TANZherbst 2012, auch im Oktober 2013 eröffnet sie den TANZherbst in Kempten mit dem Stück FLORA. Caroline Finn erhielt 2013 den New Adventures Choreographer Award von Matthew Bourne. In dem Zusammenhang choreografiert sie eine neue Produktion für die in Leeds ansässige Company Phoenix Dance Theatre und ging damit 2015 auf Englandtournee. Außerdem entwickelte sie für das Teatr Groteska in Krakau das Stück METAMORPHOSE. Sie war ausgewählt, Deutschland beim Festival Le Grand Bain 2014 in Lille zu vertreten, mit ihrem Duett THEM. 2015 übernahm Caroline Finn die künstlerische Leitung der National Dance Company Wales.