Oper

Ensemble

 

Louise Kemény hat gerade mit Auszeichnung ihren Abschluß an der Opera School des Royal Conservatoire of Scotland gemacht.

Aktuelle und kommende Engagement umfassen Barbarina (Le nozze di Figaro) an der Niederländischen Nationaloper; Teofane (Ottone) bei der English Touring Opera; Jano (JENUFA) an der Scottish Opera und Poppea (Agrippina) für Iford Arts. 2013/14 debutierte sie beim Glyndebourne Festival Opera als Erste adelige Waise in Richard Jones’ Neuinszenierung von Der Rosenkavalier und als Cover für Serpetta in La Finta Giardiniera.

In Schottland war sie an der Scottish Opera/RCS als Titania in A Midsummer Night’s Dream zu hören, andere Höhepunkte auf der Opernbühne umfassten Tiny in Brittens Paul Bunyan bei der British Youth Opera und Little Moon/Soprano Actor in Produktion von Judith Weirs A Night at the Chinese Opera aus Anlass des 25jährigen  Bestehens der British Youth Opera.

Höhepunkte im Konzerbereich waren das Sopransolo in Beethovens Missa Solemnis mit Stephen Cleobury in der Kings College Chapel, Cambridge, Händels Messiah in Bergen mit Mitgliedern des dortigen Philharmonischen Orchesters, Carmina Burana in der Cadogan Hall, Mozarts c-moll-Messe in der Goldsmith’s Hall, Rossinis Stabat Mater und Mendelssohn Bartholdys Symphonie Nr. 2 Lobgesang. Als engagierte Verfechterin des Repertoires des 20. Jahrhunderts und zeitgenössischer Musik hat Kemény z. B. Stravinskys Les noces mit dem Royal Scottish National Orchestra, Schönbergs Pierrot Lunaire und Ravels Trois Poemes de Mallarme mit dem MusicLab-Ensemble aufgeführt. Die Uraufführung und Interpretation Neuer Musik sind ihre Leidenschaft; bislang brachte sie mit beträchtlichem Kritikerzuspruch drei Partien in neuen Opern heraus: Woman / Unknown Position und Girl / Bonesong (beide von Kate Whitley), sowie Wife / Nauset (von Joel Rust).

Jüngst verlieh sie ihrer Liebe zum Liedgesang mit einem Abend unter dem Titel Nacht und Träume in St John’s Smith Square Ausdruck; sie eröffnete 2015 in London das English Song Festival mit dem Begleiter William Vann in St George’s Hannover Square, und ist gerade im Fitzwilliam Museum, Cambridge, in Glasgow mit Malcolm Martineau aufgetreten. Im zu den Museen der Stadt Nürnberg gehörenden Dokumentationszentrum sang Louise Kemény Tippets The Heart’s Assurance und Brittens On This Island, im Gedenken an den Ersten Weltkrieg.

Kemény errang den Ian Smith of Stornoway Prize for Opera, den Basil A. Turner Prize, den Joaninha Trust Prize, den David Goldman Award; außerdem ist sie Independent Opera Fellow und Yeoman of the Worshipful Company of Musicians. Unterstützt wird sie von der RCS und den South Square Trusts.

[Stand: 2018]