Oper

Ensemble

 

Nina Bernsteiner

Nina Bernsteiner

Die österreichische Sopranistin Nina Bernsteiner schloss ihr Gesangsstudium in an der Musikuniversität Wien ab und ist seither ständiger Gast an internationalen Opern- und Konzerthäusern und Festivals.
Ihre Engagements führten sie nach fast ganz Europa, sowie nach China und Südkorea. Sie sang bereits große Hauptrollen am Opernhaus Zürich, am Concertgebouw Amsterdam, im Auditorium Santa Cecilia in Rom, bei den Innsbrucker Festwochen für alte Musik, bei den Salzburger Festspielen, an der Wiener Volksoper, an der Wiener Kammeroper, am Theater an der Wien, im Wiener Musikverein und im Wiener Konzerthaus, beim Carinthischen Sommer in Ossiach, beim Wexford Opera Festival in Irland, bei den Burgfestspielen in Reinsberg, am Stadttheater Klagenfurt, an der komischen Oper Berlin, im Opernhaus Frankfurt sowie an den Staatstheatern Karlsruhe, Mainz, Oldenburg und ebenso am Staatstheater Kassel, wo sie für vier Jahre festes Ensemblemitglied war.

Sie stand u.a. mit Johan Botha, Michael Schade, Falk Struckmann, Erwin Schrott, Véronique Gens, Wolfgang Koch und Leo Nucci auf der Bühne und arbeitete mit Dirigenten und Regisseuren wie Sebastian Weigle, Kirill Petrenko, Alessandro de Marchi, Rinaldo Alessandrini, Bertrand de Billy, Ivor Bolton, Keith Warner, Harry Kupfer und Claus Guth zusammen. Gesangsunterricht erhielt die Künstlerin u.a. bei Edith Lienbacher, Margreet Honig, Christa Ludwig, Malcolm Martineau, Edith Wiens, Angelika Kirchschlager und Szylvia Geszty.

Ihr breit gefächertes Repertoire reicht von Barockopern über Operette bis hin zur modernen Oper und Jazz-Gesang. Sie sang in ihrer bisherigen Karriere bereits 35 Rollen, wozu beispielsweise Fiordiligi, Vitellia, Pamina, Donna Anna, Cleopatra, Gretel und Desdemona gehören. Die Sopranistin gibt auch regelmäßig Liederabende und übernimmt solistische Partien in Oratorien und Sinfonien.